25.05.2019

Schöne und einfache Wanderung

Es geht in Al­ten­wal­de in der Nähe der Ten­nis­plät­ze los, in den Wald und wei­ter an den ehe­ma­li­gen Trup­pen­übungs­plät­zen vor­bei. Es gibt viele Hin­weis­ta­feln und in­ter­essan­te Dinge zu sehen: Heck-Rin­der, Wi­sen­te und (dies­mal nicht zu fin­den) Konik-Pfer­de. An alle kommt man sehr nahe heran, sie sind in Ge­he­gen, die di­rekt an den Wegen lie­gen.

Der Weg ist mehr oder we­ni­ger eben, es gibt nur sehr we­ni­ge Hö­hen­me­ter zu be­wäl­ti­gen, al­ler­dings ist es teil­wei­se etwas an­stren­gend, da der Boden sehr san­dig ist und man teils viel Kraft zum Lau­fen braucht.

In jedem Fall soll­te man auf die­ser Tour Was­ser mit­neh­men, ein großer Teil des Weges ver­läuft auf frei­em Ge­län­de.